UNABHÄNGIG.

„Als Bürgermeister stehen für mich das Wohl der Kommune und das Wohl der Menschen in Endingen und den Ortsteilen an oberster Stelle.“

ZUKUNFTSORIENTIERT.

„Ich möchte gemeinsam mit Gemeinderat, Verwaltung und Bürgerschaft mit all meiner Energie für eine erfolgreiche Zukunft Endingens arbeiten“,

ANPACKEND.

„Ich will die Stadt und ihre Ortsteile nachhaltig und gemeinsam mit der Bürgerschaft weiterentwickeln. Und das heißt für mich mehr als eine Amtszeit.“

Stadtentwicklung steuern
  • Ein gut gesteuertes und sozialverträgliches Wachstum
  • Bedarfsgerechte Angebote, vom Einfamilienhausgrundstück bis zur geförderten Wohnung
  • Mehr bezahlbarer Wohnraum
  • Erarbeitung eines Stadtentwicklungskonzepts 2030 mit intensiver Bürgerbeteiligung
  • Neubaugebiete: zukunftsorientierte Vorgaben bei Gestaltung, Energieversorgung, Klimaschutz. Schaffung von Begegnungsplätzen, ausreichend Parkmöglichkeiten und Grünflächen
  • Innenentwicklung: Erstellen eines Freiflächen- und Leerstandskatasters und aktives Prüfen von Kauf- und Entwicklungsoptionen im Inneren
  • Baumaßnahmen in der Altstadt: Altstadtsatzung und moderne Nutzungskonzepte zusammenbringen
  • Bauen in den Ortsteilen: stärkerer Fokus auf Innenentwicklung und Neustrukturierung. Zügige Umsetzung des Baugebiets „Bischoffinger Weg“ in Kiechlinsbergen
Endingen als Bildungsstadt stärken
  • Neubau und Erweiterung von Grundschule, Werkrealschule und Realschule zur Stärkung der Schulstandorts Endingen über die Stadtgrenzen hinaus

  • Weiterentwicklung der Grundschulen nach dem Prinzip „kurze Beine, kurze Wege“

  • Unterstützung der Förderschule

  • Sichere Schulwege und eine gute Kooperation zwischen Schulen, Betrieben und Stadt

Stabile Finanzen
  • Nachhaltiges Wachstum und eine gesunde Haushaltsstruktur
  • Finanzierung laufender Ausgaben aus dem Verwaltungshaushalt
  • Langfristige Planung und Priorisierung von Projekten
  • Bestmögliche Nutzung von Förder- und Zuschussmöglichkeiten
Starke Partnerschaft mit Wirtschaft, Handel und Gewerbe
  • Endingen als Arbeitsort und Lebensmittelpunkt stärken, städtische Wirtschaftsförderung ausbauen
  • Den starken Endinger Einzelhandel mit aller Kraft unterstützen
  • Unterstützung bestehender Unternehmen bei der Weiterentwicklung vor Ort
  • Qualifiziertes Wachstum für Gewerbe, Handel und Industrie durch die Ansiedlung arbeitsplatzintensiver Betriebe
Enge Zusammenarbeit mit den Ortsteilen
  • Alle drei Dörfer brauchen auch in Zukunft gut aus-
    gebaute Ortsmittelpunkte, eigene Kindergärten und genügend Platz für die Vereine
  • Eine enge Zusammenarbeit mit den Ortsteilen und
    den Vereinen in den Dörfern
  • Bewahrung der örtlichen Identitäten und starken Dorf- gemeinschaften
Familienstadt Endingen
  • Weiterer Ausbau der Kinderbetreuung und kindergartenfreie Zeiten so kurz wie möglich halten
  • Kooperation zwischen den verschiedenen Einrichtungen fördern
  • Jugendgemeinderat als Vertretung der jungen Generation intensiv mit einbeziehen
  • Gute Spielplätze und Erhaltung der hohen Freizeitqualität
Lebenswertes Endingen für Senioren
  • Neubildung eines Seniorenrats als Vertretung der älteren Generation
  • Senioren in der Stadt aktiv einbinden. In Zeiten der beruflichen Flexibilität mehr Dienstleistungen durch Senioren fördern
  • Voller Einsatz für einen innerstädtischen Lebensmittel- Vollsortimenter und den Erhalt aller Arztpraxen in der Stadt
  • Mehr alten- und pflegegerechte Wohn- und Betreuungsformen in der Stadt und den Ortsteilen
Weinbau und Tourismus
  • Die hervorragenden Endinger Weine über die Region hinaus noch bekannter machen
  • Kooperation durch gemeinsame Vermarktungsevents der Weinbaubetriebe und Winzergenossenschaften stärken und aktiv unterstützen
  • Umsiedlung des Tourismusbüros an einen besser frequentierten Ort
  • Unterstützung bestehender Herbergsbetriebe und Schaffung neuer Übernachtungskapazitäten
  • Zielgruppenorientierte Tourismusangebote ausbauen  und Herbergsbetriebe, Gastronomie, Weinbau, Handel und Kultur besser vernetzen
Brauchtum und Kultur erhalten
  • Vereine, Kultur und Brauchtum fördern
  • Volle Unterstützung aller ehrenamtlich Beteiligten,
    die Endingen bei Festen und Brauchtum in der
    Region strahlen lassen
image
https://www.tobiasmetz.info/wp-content/themes/blake/
https://www.tobiasmetz.info//
#043882
style1
paged
Loading posts...
/homepages/3/d752211644/htdocs/wordpress/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
https://www.tobiasmetz.info/wp-content/themes/blake
on
yes
yes
off
on
off